Freitag, 23.10.2015 | 20.00 Uhr | Johanneskirche, Soest

hellway2high big band & Jazzchor „Out of Tune“ & Friends

Duke Ellington Project „Sacred Concert“

Karten: VVK 12 € (erm. 8 €) – zzgl. VVK-Gebühr

www.hellwegticket.de

Veranstalter: JIGS – Jazz Interessengemeinschaft Soest

Mit der „hellway2high big band“ stellt sich ein Jazzorchester vor, das einige der talentiertesten jungen Musiker der Hellweg-Region - ergänzt und bereichert um erfahrene Profimusiker - zusammenführt. Unter der Leitung des Soester Saxophonisten Patrick Porsch finden sich Instrumentalisten vorwiegend aus Unna, Bergkamen, Hamm, Lünen, Soest und Lippstadt zusammen, um ein anspruchsvolles, aber dennoch unterhaltsames Programm zu erarbeiten und zu präsentieren.

 

Am Freitag 23.10. geht um 20:00h  in der Soester Johanneskirche Duke Ellingtons für Big Band und Chor konzipiertes „Sacred Concert“ über die Bühne. Partner ist der Hammer Chor „Out of Tune“ unter Leitung von Christoph Pente. Als Solistin konnte die aus Hamm stammende junge Hamburger Sopranistin Lena Geue gewonnen werden.

 

In den letzten zehn Jahren seines Lebens schrieb Duke Ellington drei geistliche Konzerte: A Concert Of Sacred Music (1965), Second Sacred Concert (1968) und Third Sacred Concert (1973). Ellington nannte diese Konzerte „the most important thing I`ve ever done“. Die Version, die die “hellway2high big band” mit dem Chor “Out of Tune” zur Aufführung bringen will, ist ein Arrangement der dänischen Komponisten John Høbye und Peder Pedersen für Sopran-Solo, Chor und Big Band. Dieses Arrangement nimmt das Second Sacred Concert als Grundlage und ergänzt es durch Stücke des ersten und dritten Konzerts.

Es zeichnet sich durch eine reiche musikalische Vielfalt aus: neben klassischem Jazz stehen hymnische und choralartige Passagen, sowie Klänge, die an traditionellen Gospelgesang erinnern.

 

Leitung: Patrick Porsch

Jazzchor: Out of Tune & Friends