Freitag, 02.10.2015 | 20.00 Uhr | Alter Schlachthof, Soest

12. Soester Bluesnacht

mit Ryan Mc Garvey & Peter Nathanson

Foto (Peter Nathanson) by Laurent Dorenstajn

Soest lädt Sie ein zu einem heißen Blues-Gitarren-Spektakel – die 12. Soester Bluesnacht mit zwei internationalen Top-Gitarristen!

 

Ryan McGarvey

Seitdem Ryan McGarvey im Jahre 2010 den renommierten “Crossroads Guitar Festival” Wettbewerb von Eric Clapton gewinnen konnte gilt der Gitarrist  aus New Mexico als der nächste Shootingstar der Szene. Unter 4000 Bewerbern konnte er sich damals durchsetzen, sein unverkennbarer Stil und sein Können liessen viele berühmte Berufskollegen aufhorchen. Sie luden ihn zu gemeinsamen Jamsessions bei ihren Konzerten ein, so geschehen z.B. bei Konzerten von Bands wie Joe Bonamassa, Blue Öyster Cult, Warren Hayne’s Gov’t Mule, Buddy Guy, Joe Ely oder den Fabulous Thunderbirds.  Ryans Gitarrenspiel ist markant und versiert, seine Riffs mal episch, mal brachial, dann wieder groovig und voller Emotionalität, seine Stimme rau und doch packend. Zusammen mit seinen Mitmusikern an Bass und Schlagzeug generiert die Band eine Blues-Rock-Soundcollage, die derart fulminant und intensiv ist, dass einem Hören und Sehen vergeht! Zu Ryans wichtigsten Einflüssen zählen die Top-Gitarristen des Genres wie Joe Bonamassa, Jimi Hendrix und Stevie Ray Vaughan. Mittlerweile hat Mc Garvey sich durch fleißiges touren in Europa ein immer größer werdende Fangemeinde gescharrt. Mit dem neuen Album `The Road Choosen` (2014) ist ihm ein wahres Meisterwerk des modernen Blues-Rock gelungen.

 

Weitere Info: www.ryanmcgarvey.com

 

 

Peter Nathanson

Der amerikanische Bluesmann Peter Nathanson stammt aus Boston Massachusetts und lebt seit einigen Jahren in Paris – wie einige seiner berühmten Vorbilder, Memphis Slim, Screaming Jay Hawkins oder Luther Allison. Der einzigartige, moderne Sound seines Gitarrenspiels lässt die Kritiker schwärmen. Peter Nathanson wird gerühmt als einer der besten Bluesmusiker seiner Generation, er hat eine „innere Note“, spielt immer unaufdringlich, aber auf den Punkt; -  ob als Frontmann seiner Band, deren Sound eine Bläsergruppe abrundet, als Duo mit dem Saxophonisten Sulaiman Hakim oder – wie in Soest - Solo mit akustischer Gitarre. Die Songs stammen zum grössten Teil aus seiner eigenen Feder, mit seinem emotionalem, soulgetränktem Gesang bekommen aber auch Klassiker wie „a whiter shade of pale“ eine neue, intensive Klangfarbe.

 

Weitere Info: www.facebook.com/peter.nathanson